Karakorum

Die ehemalige Hauptstadt Dschingis Khans liegt rund 365 Kilometer von Ulan Bator entfernt. Sie wurde 1220 gegründet und liegt am Ufer des Orchon. Die Stadt besitzt eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Mongolei, das grosse lamaistische Kloster Erdene Zuu Monastry aus dem Jahre 1586, in dem bis zu 2'000 Lamas gelebt haben sollen.

Heute ist nur noch ein kleiner Teil davon in Betrieb, von den 64 Gebäuden sind 14 übriggeblieben. Der Rest fiel der Zerstörungswut Stalins zum Opfer, der alle fremden Religionen verboten hatte.

 

Für einen Ausflug sollte man mindestens zwei Tage einplanen, wenn man die Strecke mit einem Fahrzeug zurücklegen kann. Mit dem Bus dauert die Fahrt rund 7 - 8 Stunden.

Karakorum und die Wildpferde der Mongolei

(4 Tage)

Der Höhepunkt dieser abwechlungsreichen Tour ist der Hustain Nuruu Nationalpark, in dem die sehr seltenen Przewalski Pferde leben, die auch als Urpferde bekannt sind.

Weiterlesen

Karakorum und Sanddüne

(4 Tage)

Diese Tour bietet viel Mongolei in kurzer Zeit: Kultur, verschiedene Landschaften und Begegnung mit Menschen.

Weiterlesen