Komsomolsk-na-Amure

Komsomolsk, eine Stadt von 350.000 Einwohnern, wurde 1932 von der kommunistischen Jugendorganisation Komsomol gegründet. Hier liegt das offizielle Ende der Baikal Amur Magistrale (BAM), der 2. Eisenbahnlinie, welche den Baikalsee mit dem Amur verbindet. An dieser Stelle beginnt auch der Ferne Osten Russlands.

Die Stadt war lange Jahre für Ausländer und auch aussenstehende Sowjetbürger gesperrt. Es war eine reine Militärstadt, welche das grösste Flugzeugwerk des Landes beherbergt. Hier wurden fast 3000 Stück der legendären Illuschin Bomber gebaut. Ab 1949 begann die Produktion von Mig-15 Flugzeugen, 1981 rollten SU-27 Kampfjets vom Stapel. Auch heute noch produziert die Gagarin Aircraft Factory Flugzeuge sowie Produkte für den zivilen Markt.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf um eine Reise hier zu organisieren: info@trans-sib.ch