Grosse Winterreise von St. Petersburg bis nach Murmansk
St. Petersburg - Insel Valam - Petrozawodsk - Insel Kischi - Belomorsk - Kandalakscha - Weisses Meer - Kirowsk - Teriberka - Murmansk

Auf dieser speziellen Reise erleben Sie Karelien und die Kola Halbinsel im Russischen Winter von der eindrücklichsten Seite. Sie starten in St. Petersburg, um sich langsam etwas einzugewöhnen, legen die Strecke bis hinauf nach Murmansk in vielen verschiedenen kleineren Etappen mit Bahn und Auto (mit Fahrer) zurück. Neben wichtigen Kulturdenkmälern wie dem Kloster Walaam im Ladogasee und den Holzkirchen von Kischi im Onegasee, kommen Sie in Kontakt mit den Einheimischen und deren Lebensweise, sowie der wunderbaren Natur im europäischen hohen Norden.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag

Individuelle Anreise nach St. Petersburg (wir organisieren gerne den passenden Flug oder die Anreise auf dem Land- oder Seeweg für Sie).

Abholung vom Flughafen / Bahnhof / Hafen. Transfer zur Unterkunft.

Übernachtung in einer gemütlichen Pension im Stadtzentrum (ZF)

 

2. Tag

Besuch der Ermitage (Winterpalast) und des Peterhofs.
Sie werden vom lokalen Reiseführer von Ihrer Unterkunft abgeholt und mit dem PKW zum Schloss Peterhof gebracht. Hier besuchen Sie den zauberhaften Park mit seinen berühmten Springbrunnen sowie den beeindruckenden Palast. (Dauer ca. 6 Std.)
Anschliessend fahren Sie zurück nach St. Petersburg, um den Winterpalast des Zaren mit seinem weltberühmten Kunstmuseum zu erkunden. In der Hermitage befinden sich fast 3 Millionen Kunstgegenstände (westeuropäische Kunst, Antike, Orient, etc.) und auch der pompöse Thronsaal und weitere herrschaftlichen Räume beeindrucken täglich eine grosse Zahl Besucher und Besucherinnen. (Dauer ca. 2.5 h)

Übernachtung in einer gemütlichen Pension im Stadtzentrum (ZF)

 

3. Tag

Dieser Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen in St. Petersburg zur Verfügung. Auf Wunsch können Sie auch zusätzliche Touren bei uns buchen.

Am Abend verlassen Sie die Stadt mit dem Regionalzug nach Sortavala. Gegen 23.30 Uhr treffen Sie dort ein und werden zu Ihrem Hotel gebracht.

 

4. Tag

Nach dem Frühstück fahren Sie mit einem Luftkissenboot über den zugefrorenen Ladogasee zur Klosterinsel Walaam. Das geschichtsträchtige Kloster gilt als Symbol der Wiedergeburt Russlands, und die meditativen Gesänge der Mönche, welche 1989 nach und nach wieder zurückgekehrt sind, berühren die Besucherinnen und Besucher zutiefst.

Am Abend kehren Sie nach Sortavala zurück und übernachten noch einmal im Hotel.

 

5. Tag

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem lokalen Reiseleiter im Auto zum Marmorsteinbruch von Ruskela. Während 70 Jahren wurde hier Marmor abgebaut, welcher die berühmten Paläste von St. Petersburg ziert. Die Landschaft in diesem Bergpark vermag die Besucher zu begeistern. Da wo früher der Marmor abgebaut wurde, glänzen heute magische Seen mit kristallklarem Wasser. Sie haben auch die Gelegenheit, zu einem unterirdischen See zu gelangen.

Nach einem spannenden Tag kehren Sie zurück ins Hotel in Sortavala.

 

6. Tag

Heute verlassen Sie Sortavala und werden mit dem PKW nach Petrozavodsk gebracht. Unterwegs machen Sie einen Halt beim Freilichtmuseum Kinerma. Es wurde im Jahr 2016 zu den schönsten Dörfern Russlands gekürt. Von den insgesamt 17 Häusern stehen 10 unter Denkmalschutz. Sie treffen in Kinerma die Betreuerin des Dorfes, welche Sie auf dem Rundgang begleitet. Ihr heutiges Mittagessen wird traditionell in einem russischen Ofen zubereitet.

Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Petrozavodsk. Übernachtung im Hotel.

 

7. Tag

Heute erkunden Sie die Naturlandschaft in der Umgebung. Sie fahren zum Naturpark Kivach, der wegen seinem Wasserfall bekannt ist. Hier gibt es auch ein kleines Museum und ein Arboteum, das Sie besuchen können. 

Später statten Sie dem ersten Russischen Kurort einen Besuch ab, welches von Peter dem I gegründet wurde. Hier können Sie das heilende Wasser probieren und die Kirche des Apostels besuchen. Gestärkt machen Sie zum Abschluss einen letzten Stopp auf dem Hügel Sampo. Er ist bekannt als Kraftort. Von der Aussichtsplattform aus geniessen Sie einen wundervollen Blick über die jahrhundertealten Wälder Kareliens und einer 30-km-langen Kette von Inseln im Konchezero-See.

Übernachtung im Hotel in Petrozavodsk.

 

8. Tag

Mit dem Auto werden Sie heute zum Onegasee gebracht. Hier steigen Sie um ins Luftkissenboot und "schweben" über den gefrorenen See bis zur Insel Kischi (ca. 1 Std Fahrt). Die Museumsinsel ist berühmt für seine wunderbare Holzkirche, welche Sie bei einem Spaziergang besuchen werden.

Nach dem Mittagessen geht die Fahrt mit dem Luftkissenboot zurück auf's Festland, und von dort mit dem Fahrzeug nach Petrozawodsk. Übernachtung im Hotel.

 

9. Tag

Ganz früh morgens (um 03:20 Uhr), verlassen Sie Petrozavodsk mit dem Zug Richtung Norden. Bereits um 09:45 Uhr treffen Sie in Belomorsk ein. Sie werden am Bahnhof abgeholt und rund 20 km weiter zum kleinen, malerischen Dorf Shuezero gebracht. Hier verbringen Sie einen gemütlichen Tag in einer Lodge, von wo aus Sie auf eigene Faust einen Spaziergang zum See und durch das Dorf machen können.

 

10. Tag

Nach dem Frühstück bringt Sie der Fahrer zurück zum Bahnhof in Belomorsk. Kurz vor 10 Uhr morgens besteigen Sie den Zug nach Kandalaksha. Die Hafenstadt am Weissen Meer erreichen Sie um 16:21 am Nachmittag. Sie werden am Bahnhof abgeholt und zu einer Lodge am Stadtrand, neben der einzigen Skipiste des Bezirks gebracht, wo sie im schönen Holzhaus übernachten können.

 

11. Tag

Der heutige Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Sie können Skiausrüstung mieten und den Hang hinunterfahren, Schlitteln gehen oder zu Fuss auf dem Eco-Weg nach dem Steinlabyrinth suchen, das irgendwo am Ufer des Weissen Meers verborgen ist. 

Die Nacht verbringen Sie wiederum in der gemütlichen Lodge.

 

12. Tag

Um 12:30 verlassen Sie Kandalakscha mit dem Zug und fahren ca. 1.5 Stunden lang weiter in den Norden, bis nach Apatity. Hier werden Sie am Bahnhof abgeholt und nach Kirovsk gebracht, einer typisch sowjetischen Bergbaustadt im hohen Norden. Sie übernachten im Hotel. 

 

13. Tag

Kirovsk hat einiges zu bieten. In der Nähe Ihres Hotels befindet sich das Museum und die Ausstellung der Bergbauindustrie, welche Sie mit einem englischsprechenden Reiseführer besuchen. Das interaktive Museum versetzt Sie in das Gefühl, selbst Minenarbeiter zu sein. Die Steine in der Ausstellung stammen aus dem Khibiny Massiv. Falls Sie noch mehr über die Region wissen möchten, würde sich auch ein Besuch im historischen Museum anbieten.

Ansonsten führt Ihre Tour weiter zum Schneedorf, einer grossen Konstruktion aus Eisskulpturen und Labyrinthen, beleuchtete Gänge und Hallen entführen Sie in die Welt der Eiskönigin oder von Santa Klaus. Es gibt im Schneedorf auch ein Café. Optional können Sie Schneeschuhe oder Ski mieten und die Umgebung erkunden, oder mit einem Gummireifen den Hügel herunterrutschen.

Die Nacht verbringen Sie noch einmal im Hotel in Kirovsk.

 

14. Tag

Mit dem Taxi fahren Sie heute morgen wieder zum Schneedorf. Es ist der Ausgangspunkt für die Schneemobil-Tour nach Khibiny. Dick eingepackt sitzen Sie gemütlich im Anhänger des Schneemobils, und fahren um 11 Uhr los in die Berge zum Berghotel. Unterwegs legen Sie immer wieder Stopps ein, um schöne Fotos von der Schneelandschaft zu machen.

Nach der Ankunft im Berghotel erhalten Sie erst einmal ein stärkendes Mittagessen. Am Nachmittag können Sie mit Schneeschuhen zu einem Aussichtspunkt laufen.

Nach dem Nachtessen sitzen Sie windgeschützt und dick eingepackt auf Rentierfellen draussen am Lagerfeuer, umgeben von einer zauberhaften Berglandschaft, und wenn das Wetter mitspielt werden Sie von hier aus die magischen Nordlichter sehen.

Die Nacht verbringen Sie im geschützten Berghotel (VP)

 

15. Tag

Nach dem Frühstück setzen Sie sich wieder in den Schneemobil-Schlitten und werden zu einem Bergsee gefahren, von welchem sich ein wundervolles Panorama auf die Berge eröffnet. Wenn das Wetter mitspielt, besteigen Sie einen Bergpass in der Umgebung. Das Mittagessen nehmen Sie wieder im Hotel ein, bevor Sie sich auf die Rückfahrt nach Kirovsk machen. 

 

16. Tag

Heute morgen werden Sie in ein kleines Dorf gefahren, wo Sie in einem urigen Gästehaus mitten auf der Kola Halbinsel wohnen. Ihr Gastgeber Sergei wird Ihnen zeigen, wie man den Russischen Winter am besten übersteht. Sie können den Tag wahlweise mit einem Spaziergang durch das Dorf oder einer Langlauf- oder Schneemobil-Tour verbringen. Danach wärmen Sie sich in der traditionelle Banja wieder auf. Nach dem Nachtessen haben Sie bei guten Wetterbedingungen die Möglichkeit, Nordlichter zu sehen.

 

17. Tag

Auch dieser Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Sie können vor Ort aus verschiedenen Aktivitäten das passende auswählen (exkl.).

Um 16:30 Uhr werden Sie nach Apatity zurückgebracht, wo Sie den Zug für den letzten Abschnitt bis nach Murmansk besteigen.

In Murmansk wohnen Sie in einem Hotel neben dem Bahnhof.

 

18. Tag

Um 10 Uhr werden Sie vom lokalen Reiseführer im Hotel abgeholt und begeben sich auf eine Stadtbesichtigung. Eines der Highlights ist das riesige Denkmal aus dem 2. Weltkrieg, welches hoch über der Stadt trohnt. Von dieser Stelle können Sie nahezu die ganze Stadt überblicken und Panorama-Fotos schiessen.

Nach dem Mittagessen steht der Besuch des ersten Atomeisbrechers namens "Lenin" auf dem Programm, sowie ein Rundgang durch das Navy-Museum.

Ca. um 16 Uhr kehren Sie ins Hotel zurück und haben Zeit, sich etwas auszuruhen. Wenn es das Wetter erlaubt, begeben Sie sich nachts nämlich mit der Kamera auf die Jagd nach den magischen Nordlichtern (optional).

 

19. Tag

Heute reisen Sie ans Ende der Welt. Um 10 Uhr holt Sie der Reiseleiter im Hotel für die Fahrt nach Teriberka. Dieser abgeschiedene Ort auf der Kola Halbinsel beflügelt immer wieder Abenteuerlustige, herzukommen und hautnah zu spüren, wie es sich anfühlt, an einem Ort zu sein, von dem aus es nicht mehr weitergeht. An einem Ort, wo mit der Strasse auch die Zivilisation endet. Früher war Teriberka wegen seines Fischereihafens von grosser Bedeutung, doch dann wurde dieser umgesiedelt und die Bewohner zogen weg. Rund die Hälfte des Ortes ist eine Geisterstadt, in der anderen Hälfte wird mittlerweile aber wieder gebaut und neu zugesiedelt.

Teriberka liegt an der wilden Barentsse. In der Bucht gibt es neben den zerfallenen Häusern auch einen alten Schiffsfriedhof zu bewundern. Die Ortschaft ist 120 km von Murmansk entfernt.

Optional können Sie in Teriberka auch in einem Schneemobilschlitten herumfahren.

Am Abend kehren Sie nach Murmansk in Ihr Hotel zurück.

 

20. Tag

Nach dem Frühstück besteigen Sie den Zug zurück nach St. Petersburg.

Gemütlich im warmen Abteil sitzend, können Sie sich an der vorbeiziehenden Wintermärchenlandschaft freuen. Der Zug stoppt immer wieder an den Bahnhöfen entlang dieser wichtigen Verbindung.

 

21. Tag

Am Vormittag erreichen Sie St. Petersburg. Abholung vom Bahnhof und Transfer zu Ihrer Unterkunft.

Restliche Zeit zur freien Verfügung.

Übernachtung in einer kleinen Pension.

 

22. Tag

Transfer zum Flughafen.

 

 

 

 

 

 

 

Daten: Dezember bis März

Richtpreis: Diese Reise kostet voraussichtlich bei einer Teilnahme von 2 Personen CHF 4'320.- pro Person.

Eingeschlossene Leistungen:
Alle erwähnten Zugfahrten in der 2. Klasse 4-Bett-Abteil oder auf der Strecke von Kandalaksha nach Apatity nur Sitzplatz; Transportleistungen in St. Petersburg & Kandalashka (2 x), in Sortavala, Petrozawodsk, Belomorsk und Apatity (alle im Reiseprogramm erwähnten Transporte inbegriffen); 21 Übernachtungen auf der Basis Doppelzimmer in Mittelklassehotels oder Gästehäusern, sowie in Lodges, z. T. inkl. Frühstück; Ausflüge mit lokalen Reiseleitern gem. Beschreibung in St. Petersburg (inkl. Eintritt), Insel Valaam (inkl. Bootsfahrt, Eintritt), Bergpark Ruskela (inkl. Eintritt), Kinerma (inkl. Eintritt), Naturpark Kivach, Insel Kischi (inkl. Bootsfahrt & Eintritt), Schneemobiltour Khibiny (inkl. Schneemobilschlittenfahrt, Vollpension), Stadtbesichtigung Murmansk (inkl. Eintritt), Expedition nach Teriberka; Einladung für das Russland-Visum

Nicht eingeschlossene Leistungen: Verpflegung wo nicht explizit als inbegriffen erwähnt; persönliche Ausgaben; optionales Programm im Gästehaus auf der Kola Halbinsel; Eintritt ins Schneedorf (600 rub); Taxi von Kirovsk zum Schneedorf (200 rub); Nordlicht-Tour in Murmansk (30 € p. p. plus 20 € / h für das Fahrzeug)

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Code: MUKA-002