Baikal-Amur-Magistrale (BAM) 2006 Eine Entdeckungsreise von Nicole, André + Anja Baumann, 03.06. - 30.06.2006

Kurzbeschreibung

 

Eine Reise nicht nur für Eisenbahnfans und notorische Sibirienliebhaber, sondern für alle diejenigen, welche das Besondere suchen und nicht auf ausgetretenen Touristenpfaden unterwegs sein wollen. Diese Route verspricht spektakuläre, unberührte Taiga- und Tundra-Landschaft und die Begegnung mit verschiedenen Völkern auf einer Strecke von rund 10'000 Kilometern. Der grösste Teil wird mit den beiden legendären Eisenbahnlinien zurückgelegt - der Transsibirischen Eisenbahn und der relativ neuen BAM (Baikal-Amur-Magistrale). Die insgesamt 3145 km lange Strecke der BAM verläuft 400 bis 700 Kilometer nördlich der bekannten Transsisibirschen Strecke durch das Stanowojgebirge. Ihr Bau war das grösste Projekt der Sowjetunion und verschlang Unsummen mit seinen 3000 Brücken und Tunnels quer durch den Permafrostboden. Auf dem mächtigen Fluss Amur geht es dann südwärts nach Chabarovsk und wieder mit der Transsibirischen Eisenbahn auf dem letzten Stück bis zum Traumziel Wladivostok fast am Ende der Welt - aber auf jeden Fall am Ende Russlands am Pazifik!

 

SA 03.06.2006 07:50
13:10
Abflug mit Aeroflot SU266W von Zürich Kloten nach <a href="reiseangebote/russland/moskau/">Moskau</a>
Ankunft in <a href="reiseangebote/russland/moskau/">Moskau</a>. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel Izmailov Gamma.
 
SO 04.06.2006 13:11 Vormittag zur freien Verfügung. Danach Transfer zum Bahnhof und Abfahrt mit Zug Nr. 76 nach Novosibirsk.  
MO 05.06.2006   im Zug  
DI 06.06.2006 14:48+3h Ankunft in Novosibirsk. Übernachtung in einem Appartement im Stadtzentrum.  
MI 07.06.2006   Stadtbesichtigung Novosibirsk. Übernachtung im Appartement.  
DO 08.06.2006 15:08+3h Ausflug nach Akademgorodok, der Stadt der Wissenschaften.
Abfahrt mit Zug Nr. 92l nach Taischet.
 
FR 09.06.2006 11:58+5h Ankunft in Taischet. Transfer und Übernachtung bei unserem Freund Igor.  
SA 10.06.2006 11:50+5h Transfer zum Bahnhof. Abfahrt auf der BAM-Strecke mit Zug Nr. 71l nach Severobaikalsk  
SO 11.06.2006 08:35 local time Ankunft in Severobaikalsk. Übernachtung in Feriensiedlung am Baikalsee.  
MO 12.06.2006 Aufenthalt Severobaikalsk. Ausflug zum Fischerdorf Baikalskoje.  
DI 13.06.2006 Aufenthalt Severobaikalsk. Ausflug nach Kolodnaya - Ewenken-Dorf mit Polarfuchsfarm  
MI 14.06.2006 Aufenthalt Severobaikalsk. Ausflug nach Nischneangarsk. Viele hübsche Holzhäuschen.  
DO 15.06.2006 08:15+5h Abfahrt Zug Nr. 76 nach Tynda. Zunächst fährt der Zug durch viele Tunnels am Ufer des Baikalsees entlang. Dann wird die Landschaft immer einsamer und wilder.  
FR 16.06.2006 11:15+6h Nach einer Fahrt durch eine Berglandschaft mit bis zu 2500 m hohen Bergen am Nachmittag nach 1318 km Bahnfahrt Ankunft in der "BAM-Hauptstadt" Tynda. Auch diese Stadt wurde als Stützpunkt für die BAM-Arbeiter gebaut. Übernachtung bei Gastfamilie.  
SA 17.06.2006 Aufenthalt Tynda. Besuch Ewenkensiedlung Zarya mit 200 Familien. Übernachtung bei Gastfamilie.  
SO 18.06.2006 11:50+6h Abfahrt mit Zug 964E nach Komsomolsk-na-Amure  
MO 19.06.2006 im Zug. Immer wieder überwältigenden Eindrücke. Die Strecke Tynda – Komsomolsk ist noch nicht elektrifiziert und zum Teil einspurig, der Zug fährt häufig langsam und hält gelegentlich an, um auf freie Fahrt zu warten. Es gibt keine Städte und kaum Dörfer, nur unendliche Taiga mit dunklen Fichten- und hellen Birkenwäldern. Der Zug ist die einzige Verbindung der wenigen BAM-Siedlungen zur Außenwelt, seine Ankunft ist deshalb ein Ereignis.  
DI 20.06.2006 01:00+7h Nach weiteren 1469 km Ankunft in Komsomolsk-am-Amur, der Endstation der Bahn im Russischen Fernen Osten. Komsomolsk, eine Stadt von 350.000 Einwohnern, wurde 1932 von der kommunistischen Jugendorganisation Komsomol gegründet. Übernachtung noch offen...  
MI 21.06.2006 14:00







20:00
Abfahrt mit dem Schnellboot "Meteor" auf dem Amur nach Chabarovsk. Der Amur gehört zu den mächtigsten Flüssen Sibiriens, er ist 2824 km lang und an vielen Stellen viele Kilometer breit, auf einer Strecke von 2000 km bildet er die russisch-chinesische Grenze. Die Ökoregion Amur gehört zu den unberührtesten Gebieten der Erde, hier hat sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt erhalten (u.a. der Amur-Tiger).
Ankunft in Chabarovsk. Transfer u. Übernachtung bei Gastfamilie.
 
DO 22.06.2006   Aufenthalt Chabarovsk. Besuch Nanai-Dorf.  
FR 23.06.2006 Aufenthalt Chabarovsk. Tiger-Rehabilitation  
SA 24.06.2006 Aufenthalt Chabarovsk  
SO 25.06.2006 12:58+7h Aufenthalt Chabarovsk. Abfahrt mit Zug Nr. 2 nach Wladivostok  
MO 26.06.2006 01:24+7h Ankunft in Wladivostok. Transfer u. Unterkunft im Hotel.  
DI 27.06.2006 Aufenthalt Wladivostok. Unterkunft im Hotel.  
MI 28.06.2006 Aufenthalt Wladivostok. Unterkunft im Hotel.  
DO 29.06.2006 Aufenthalt Wladivostok. Unterkunft im Hotel.  
FR 30.06.2006 13:30
16:05
20:30
22:05
Rückflug mit Aeroflot SU 720T von Wladivostok nach <a href="reiseangebote/russland/moskau/">Moskau</a>
Ankunft in <a href="reiseangebote/russland/moskau/">Moskau</a> – Flughafenwechsel!!! SVO2 -> SVO1
Abflug mit SU 265T von <a href="reiseangebote/russland/moskau/">Moskau</a> nach Zürich
Ankunft in Zürich-Kloten
 

Download des ganzen Berichtes als PDF-Druckdatei (2.2 MB, 67 Seiten):